Die Storyline

Nach unten

Die Storyline

Beitrag von Adonai am Mi Mai 02, 2018 9:43 pm




Götter. Seit Jahrtausenden gibt es. In vielen Kulturen erschufen sie laut Legenden und Mythen ihren Teil der Welt, formten und gestalteten ihn. Aber diese Machtstruktur blieb nicht immer friedlich. Konflikte unter den einzelnen Göttergeschlechtern führten zu der Zerstörung mancher Götterfamilien und der Ausweitung der Macht überlebender Familien. Heute sind nur noch drei der alten Familien übrig: Die ägyptischen, die griechischen und die nordischen Götter. Diese hatten sich nach vielen Kriegen mit anderen Göttern erfolgreich als die letzten Bastionen der ersten Kinder des Universums etablieren können - allerdings hatten sie die Rechnung ohne Feinde in den Schatten gemacht. Fast zeitgleich schlug eine unbekannte Macht zu und tötete die als unantastbar geltenden Herrscher der jeweiligen Pantheons: Ra und Osiris, Zeus und Hera, Odin und Frigg. Neue Oberhäupter kristallisieren sich heraus und versuchten nun, der neuen Flut Herr zu werden und auf zu decken, wer ihre Väter und Mütter umgebracht hat. Natürlich wurden schnell die ersten Finger auf die anderen Götterfamilien gelegt. Missgunst und Angst, alte Ressentiments und Kriegstreiberei waren an der Tagesordnung. Wo wirst du stehen? Bist du einer der stolzen Götter des Nordens, die ihre alte Heimat verlassen und bei ihren engsten Verbündeten Zuflucht suchen mussten? Oder eher einer der als listig verschrienen und mächtigen ägyptischen Gottheiten? Oder dürstet es dir eher nach der arroganten Dekadenz der griechischen Götter? Sei ein Teil des Götterkrieges.  

Von den 9 Welten - Das Reich der Götter des Nordens

Die Götter des Nordens stehen unter der Herrschaft der Götterfamilie der Asen. Diese hatten, nachdem sie ihre Rivalen entweder besiegten oder sich mit ihnen zusammen schlossen, ihr Hauptreich in Asgard. Asgard bestand aus mehreren Palästen, die nun aber nicht mehr existieren. Der Tod Odins und Frigg's führte zum  Zusammenbruch Asgards und die Asen zogen in das Reich ihrer engsten Verbündeten - Vanaheim. Dort angekommen mussten sie sich erst einmal wieder sammeln und miteinander zurecht kommen. Zwar arbeiteten die Vanen und Asen seit langem zusammen, aber es gibt nach wie vor Konfliktpotenzial zwischen den beiden Familien, die nun zudem die neue Herrschaft der Herren des Nordens miteinander ausmachen müssen. Neben Odins Sohn Thor ist der vanische Gott Freyr in der engeren Auswahl, um den Thron des Göttervaters zu erben. Thor wird von den meisten Asen unterstützt, Freyr von den Vanen und insbesondere von seiner Schwester Freya. Und so ist es die Drohung eines Bruderkrieges, der die runenkundigen Götter des hohen Nordens bedroht - neben dem gesichtslosen Feind, der ihnen den Allvater und seine Gemahlin nahm.

Die Blüte von Khemet und Duat - Das Reich der Götter Ägyptens

Die ewige Sonne Ras regierte lange über Ägypten und seine Macht galt als unantastbar. Allerdings war Ra nicht der einzige Gott, der große Macht in Khemet auf sich vereinen konnte. Der Herr des Duat - Osiris, der Gott der Toten - war mindestens von gleicher Macht und wenngleich der Herr der Toten die Suprematie der Sonne stets anerkannte, war die Macht beider doch eine Konstante. Nun aber sind Ra und Osiris gestorben und Amun beziehungsweise Anubis sind an ihre Stellen getreten. Amun muss nun die Aufgaben des toten Ra erfüllen und die Sonne für alle sein, die zu ihm aufsehen. Und Anubis muss die Bürde der Toten ertragen, aber Beide sind noch unsicher in ihren neuen Rollen, sodass das Reich der ägyptischen Götter bereits Risse in seiner göttlichen Sphäre bekam. Manche der Toten des Amduat entkommen, da Anubis nicht die volle Kontrolle über das Totenreich hat und Amun hat eine nicht geringe Liste an Göttern gegen sich, die im Geheimen an seiner Macht und Rolle als Anführer zweifeln; allen voran der aus dem Exil wiedergekehrte Aton.

Othrys und Olympos - Das Reich der griechischen Götter

Die Macht von Zeus hatte länger gehalten als die seines Vaters und dessen Vaters - aber auch ihn mochte sein Schicksal eingeholt haben: Der Himmelsgott und seine Gemahlin brachen ihre ewige Reise an und die Götter der Hellenen traten zusammen, um einen Nachfolger zu bestimmen. Ein Kampf sollte entscheiden - Athena gegen Apollon. Beide hatten Anspruch auf den Thron ihres Vaters und Beide waren sie die mächtigsten Thronanwärter - der Kampf tobte für sieben Tage und Nächte, bis Apollon als Sieger hervor ging und Athena sich dem neuen Herr und ihrem Bruder unterwarf. Zeus Nachfolger bestieg den Thron seines Vaters - wohl wissend, das er ihn sicherlich noch einige Male verteidigen musste - und musste sogleich mit einem großen Problem zurecht kommen. Zeus Tod hatte dazu geführt, das die von ihm besiegten und eingesperrten Mächte nun wieder aktiv werden konnten; die Siegel des Tartaros wurden schwächer und die griechischen Götter mussten ihre Kraft darauf verwenden, neue Siegel zu finden.


BETRETE DAS REICH DER GÖTTER
Mythologie-Forum| ab 18 Jahre

avatar
Adonai
Schreibfeder

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 02.05.18

Benutzerprofil anzeigen http://goetterkrieg.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten